Unser Gruppenwochenende

Media

Wir verbrachten ein entspanntes und produktives Wochenende in einem kleinen Selbstversorgerhaus.

Die Greenpeace Ortsgruppe Koblenz verbrachte das Wochenende vom 26.04.19 bis zum 28.04.19 in dem Selbstversorgerhaus Happy Mary bei Cochem. Mit Zug und Bus gelangten wir problemlos in den Wald, in dem sich Happy Mary befindet. Da das Haus keine Zentralheizung  und Strom hat, mussten wir Holz hacken und den Ofen damit befeuern. Die zu erledigenden Aufgaben haben wir aufgeteilt. Der erste Abend bestand darin sich kennen zu lernen. Dies erfolgte durch ein Spiel, sowie einem gemeinsamen Lagerfeuerabend mit Stockbrot und Tee. Die darauffolgenden Tage waren zeitlich gut durchstrukturiert und produktiv. Wir bekamen Besuch von einer Yoga-Lehrerin, um uns ein wenig zu entspannen, haben uns in Gruppen aufgeteilt und an verschiedenen Themen gearbeitet: Die Rede für die Großdemo in Koblenz am 18.05.19 wurde verfasst, Strukturen für die Planung und Umsetzung von Kampagnen wurden erarbeitet. Während des Aufenthalts im Happy Mary begannen wir schon damit mögliche Kampagnen in einer Mind-Map festgehalten. Außerdem plante unsere neu gegründete JAG-Gruppe ihre erste Aktion. Da am 11.05.19 in Zusammenarbeit mit dem BUND ein Plastikfrei-Infostand in Koblenz am Jesuitenplatz stattfindet, fingen wir an ein Plastik-Monster aus im Alltag gesammelten und am Gruppenwochenende angefallenem Müll zu gestalten.

Abschließend lässt sich sagen, dass das Wochenende eine große Bereicherung für die Ortsgruppe war. Die Grüppler*innen haben sich noch besser kennen gelernt, was zu einer Förderung der Gruppendynamik führte. Wir hatten eine Menge Spaß und es war ein ganz besonderes Erlebnis, für ein Wochenende, beinahe abgeschnitten von der Zivilisation und ohne den alltäglichen Luxus Strom und warmen Wassers, zu leben.

Tags