Alle Dörfer bleiben!

Media

Gemeinsam mit rund 3000 anderen Menschen machten wir unseren Standpunkt zu einem schnelleren Kohleausstieg klar. Alle Dörfer und der Hambi bleiben!

Auch wir waren mit einem Teil unserer Ortsgruppe bei der „Alle Dörfer bleiben!“-Demonstration im Braunkohlegebiet in NRW dabei. Gemeinsam fuhren wir mit dem Zug zu dem kleinen Stadtteil Hochneukirch der Stadt Jüchen. Von dort begann die Fußdemonstration, die ein Sternenschweif des Sternenmarsches bildete. Auf dem 5,4 km weitem Demonstrationsweg gingen wir an der Abbruchkante des Braunkohle-Tagebaues Garzweiler vorbei, der bei uns eine bedrückende Stimmung hinterließ. Aber auf den letzten Metern bis zum Zielort Keyenberg, holten wir noch einmal alles aus uns heraus und machten lautstark unsere Botschaft „Alle Dörfer bleiben!“ klar und deutlich.

Gemeinsam mit rund 3000 anderen Menschen, die den Sternenmarsch in den verschiedenen Schweifen unterstützen, unterstrichen wir unseren Standpunkt: „Die Braunkohle muss im Boden bleiben, denn um die Klimakatastrophe abzuwenden, dürfen 1,5°C Erderwärmung nicht überschritten werden. – Alle Dörfer und die Heimat vieler Menschen dürfen dem Tagebau nicht mehr weichen. Kein Mensch sollte sein Zuhause verlieren müssen für eine Energie-Ressource, die keine Zukunft hat und die Bedrohung Klimawandel vorantreibt.“

Weiterführende Links

Alle Dörfer bleiben!

Tags